15 Follower
19 Ich folge
LeseBlick

LeseBlick

Ich lese gerade

Outlander - Ferne Ufer
Birgitta Assheuer, Barbara Schnell, Diana Gabaldon
Bereits gelesen: 487/1230 pages
Es
Stephen King, Alexandra von Reinhardt, Joachim Körber
Bereits gelesen: 220/1532 pages
The Monster Man of Horror House: Roman
Heike Schrapper, Danny King
Bereits gelesen: 23 %
Das Lied von Eis und Feuer 03: Der Thron der Sieben Königreiche
George R.R. Martin, Andreas Helweg
Bereits gelesen: 280/576 pages
Fireman: Roman
Ronald Gutberlet, Joe Hill
Bereits gelesen: 250/960 pages
Calendar Girl - Verführt: Januar/Februar/März (Calendar Girl Quartal 1)
Christiane Sipeer, Graziella Stern, Friederike Ails, Audrey Carlan
Bereits gelesen: 170/369 pages
Tess: Roman
Thomas Hardy, Helga Schulz
Bereits gelesen: 98/592 pages
Wilde Lupinen (German Edition)
Charlotte Link
Bereits gelesen: 182/544 pages
Dornen des Glücks (Das Erbe von Foxworth Hall, #3)
Michael Görden, V.C. Andrews
Bereits gelesen: 200/416 pages

Band 2 kann mit vorhergehenden Band leider nicht mithalten

Watch Me - Ich werde es wieder tun: Thriller - Carol James

Inhaltsangabe

Deine Zeit läuft ab... Noch 13 Stunden...

Er zieht rastlos um die Welt, immer auf der Jagd nach perfiden Serientätern, die er zur Strecke bringen muss: der Profiler Jefferson Winter. Exzentrisch, hochintelligent - und gnadenlos von seinen eigenen Dämonen verfolgt.

Eine Kleinstadt in Louisiana: Ohne erkennbares Motiv wird ein Anwalt bei lebendigem Leib verbrannt. Weder ist der Tatort bekannt noch hat man die Leiche gefunden. Doch ein Video der Tat wird ins Netz gestellt, mit einem automatisierten Countdown. Eins ist klar: Es wird weitere Opfer geben. Und Jefferson Winter bleiben gerade mal 13 Stunden Zeit bis zur tödlichen Deadline.

 

 

Meine Meinung

Lange habe ich drauf gewartet, nun ist es endlich soweit. Band 2 der Jefferson Winter - Reihe ist gelesen.

Gleich zu Beginn kam die Erinnerung zurück, dass Winter England verlässt und Band 2 in Amerika spielt. Hach, das verschneite England hatte schon was.

 

Wo ich im ersten Band auf das Handwerk einer Lobotomie aufmerksam gemacht wurde, konfrontierte mich Carol hier mit einer bei lebendigem Leib verbrannten Leiche, deren letzte Minuten auch noch gefilmt wurden. Schrecklich, das heißt es passt genau in mein Beuteschema. Allerdings drehte sich dann schnell alles im Kreis und auch Herr Winter stellte dieses Mal für meinen Geschmack zu viele Spekulationen in den Raum.

Ziemlich lange wurde man in Hinsicht auf das Motiv und den Täter im Dunkeln gelassen, was mich hier fast störte. Mir fehlten der Nervenkitzel, die verstörenden Entdeckungen und Geheimnisse, im Großen und Ganzen die Spannungselemente.

 

Dafür, dass sich die Story im Buch immer wieder verlief, lockerten der Protagonist Winter und die Nebencharaktere Taylor und Hannah die Story wirklich auf. Der Autor schaffte es, die Konstellation der drei für den Leser bestmöglich zu arrangieren. Vom optischen her kann ich mir die 3 unterschiedlichen Typen Mensch absolut nicht vorstellen, aber bei den Ermittlungen haben sie sich gut ergänzt. Und was hier eindeutig nicht zu kurz kam, waren Witz und Charme unter den 3 Charakteren.

 

Wie auch Band 1, überrascht James Carol wieder mit einem wirklich gelungenen Schreibstil, das Buch liest sich unheimlich flüssig und mir sind keine Übersetzungsfehler aufgefallen, sehr schön!

____________________________________________________________________

Für mich der größte Kritikpunkt, wie bereits oben erwähnt, war der fehlende Spannungsbogen. Das Buch lief auf einer Geraden entlang und auch das sehnlichst erwartete Ende plätscherte nur vor sich hin. Schade!

Nach der Idee und deren grandiose Umsetzung von Band 1, habe ich mich hier auf mehr gefreut. Mehr Story, mehr Leichen, mehr Action.

  

Mein Fazit

Band 2 konnte mich leider nicht so überzeugen, wie der erste Band „Broken Dolls“.

Meiner Meinung lag das daran, dass die Idee wirklich gut war, aber die Umsetzung dem Autor eindeutig schwerer fiel, als im vorhergehenden Buch.

Der Spannungsbogen war annähernd gleichbleibend und mir haben eindeutig die Wow-Elemente gefehlt.