15 Follower
19 Ich folge
LeseBlick

LeseBlick

Ich lese gerade

Outlander - Ferne Ufer
Birgitta Assheuer, Barbara Schnell, Diana Gabaldon
Bereits gelesen: 487/1230 pages
Es
Stephen King, Alexandra von Reinhardt, Joachim Körber
Bereits gelesen: 220/1532 pages
The Monster Man of Horror House: Roman
Heike Schrapper, Danny King
Bereits gelesen: 23 %
Das Lied von Eis und Feuer 03: Der Thron der Sieben Königreiche
George R.R. Martin, Andreas Helweg
Bereits gelesen: 280/576 pages
Fireman: Roman
Ronald Gutberlet, Joe Hill
Bereits gelesen: 250/960 pages
Calendar Girl - Verführt: Januar/Februar/März (Calendar Girl Quartal 1)
Christiane Sipeer, Graziella Stern, Friederike Ails, Audrey Carlan
Bereits gelesen: 170/369 pages
Tess: Roman
Thomas Hardy, Helga Schulz
Bereits gelesen: 98/592 pages
Wilde Lupinen (German Edition)
Charlotte Link
Bereits gelesen: 182/544 pages
Dornen des Glücks (Das Erbe von Foxworth Hall, #3)
Michael Görden, V.C. Andrews
Bereits gelesen: 200/416 pages

Ein vielseitiger Praxisteil, der gerne noch etwas umfangreicher hätte sein können

Schlank mit Darm: Das 6-Wochen-Programm. Das Praxisbuch - Regina Rautenberg, Michaela Axt-Gadermann

Inhaltsangabe

Die Darmdiät - Das Praxisbuch

Manchmal ist das Leben unfair. Warum können manche Menschen essen so viel sie wollen und nehmen trotzdem nicht zu? Andere wiederum schauen ein Stück Schokolade nur an und schwups landet es auf den Hüften.

Es sind unsere Darmbakterien, die darüber entscheiden, ob wir schlank bleiben oder ständig mit den Pfunden zu kämpfen haben. Die schlechte Nachricht: Wer die falschen Bakterien im Darm hat, wird trotz gesunder Ernährung schneller dick. Die gute Nachricht: Welche Darmbakterien das Sagen haben, kann man beeinflussen!

Das 6-Wochen-Programm in diesem Buch hilft dabei, die Darmflora dauerhaft in Richtung "schlank" zu programmieren. Die zahlreichen, köstlichen Rezepte bestehen ausschließlich aus darmfreundlichen Lebensmitteln, basierend auf Dr. Axt-Gadermanns Darmdiät. Garniert wird das ganze durch die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse aus der Darmfloraforschung. Damit wird man nicht bloß schlank, sondern rundum zufrieden!

 

Meine Meinung

In diesem Folgeband, in dem es nun in die Praxis geht, habe ich einen Großteil praktischer Tipps, Rezepte usw. erwartet. Enttäuscht war ich, als das Buch dann wieder mit einem theoretischen Teil begann, welcher dem im ersten Band erheblich ähnelte. Da ich beide Bücher direkt hintereinander gelesen habe, war dies natürlich unnötig. Wer beide Bücher deutlich getrennt liest, sieht es wahrscheinlich anders.

 

Somit habe ich den Theorieteil nur überflogen und widmete mich dem Praxisteil, der rund zweidrittel des Buches einnimmt.

Ziel soll es sein, die Darmflora dahin zubewegen, dass sie vermehrt Bakterien produziert, die uns schlank machen.

 

Natürlich war zu erwarten, dass in diesem Buch ein Diätplan auf uns wartet.

Die einzige Vorschrift, die ich hier erkennen konnte, war, dass die Kilokalorien (kcal) vorgegeben waren. Bereits im Titel ist die Sprache von 6 Wochen. Diese werden hier in dreimal 2 Wochen gesplittet.

1.+ 2. Woche: 1000 kcal

3.+ 4. Woche: 1200 kcal

5.+ 6. Woche: 1500 kcal

 

Gerade die ersten beiden Wochen klingen sofort wieder hart, um so etwas motiviert zu starten, allerdings ist die Rezeptvielfalt groß und es sieht alles lecker aus und ich habe keine Bedenken, dass diese Vorschläge den Anwender satt machen.

 

Ob ich es selbst so strikt durchführen werde, weiß ich noch nicht.

Einige Tipps werde ich mir auf jeden Fall zu Herzen nehmen und vor allem Sport soll als Neujahrsvorsatz wieder einen Weg in meinen Alltag finden.

____________________________________________________________

 

Trotz der Vielfalt an Rezepten und der Erklärungen, welche Bakterien ein Muss und welche ein No-Go sind, ist es für einen Laien doch gar nicht so einfach, die großen Richtlinien zu erkennen. Einzelne Tabellen sind sehr hilfreich, aber da hätte ich mir noch ein wenig mehr gewünscht. Auch bei den Rezepten erkenne ich nicht direkt DEN Punkt, warum dieses Rezept jetzt so sinnvoll ist.

Da werde ich mich auf jeden Fall noch etwas intensiver mit beschäftigen.

 

Zudem stört mich wieder dieses Muss mit dem Inulinpulver. Ich werde es mir nicht bestellen, sondern werde schauen, welche Lebensmittel diesen Stoff besitzen.

 

Und wie bereits oben erwähnt, hätte dies für mich ein reines Praxis- und Anwendungsbuch sein können, ohne den Theorieteil zu Beginn, das heißt dieses Buch exakt als Praxisbuch auszuschreiben, damit jedermann weiß, dass es einen theoretischen Vorgänger gibt.

 

Mein Fazit

Viele leckere Rezepte und einen annehmbaren Diätplan.

Für alle, die wirklich eine Veränderung ihrer Darmflora wollen, bietet dieses Buch eine gute Grundlage, um seinen Darm in die Hand zu nehmen.