15 Follower
21 Ich folge
LeseBlick

LeseBlick

Ich lese gerade

Dead Zone
Stephen King, Alfred Dunkel, Joachim Körber
Bereits gelesen: 408/558 pages
Das letzte Zeichen unserer Liebe
Cathy Rentzenbrink, Veronika Dünninger
Bereits gelesen: 54 %
Von ferne klingt ein Lied (Sturmzeiten, #2)
Judith Pella
Bereits gelesen: 275/580 pages
The Monster Man of Horror House: Roman
Heike Schrapper, Danny King
Bereits gelesen: 35 %
Fireman: Roman
Ronald Gutberlet, Joe Hill
Bereits gelesen: 250/960 pages
Tess: Roman
Thomas Hardy, Helga Schulz
Bereits gelesen: 98/592 pages
Dornen des Glücks (Das Erbe von Foxworth Hall, #3)
Michael Görden, V.C. Andrews
Bereits gelesen: 200/416 pages

Eine wunderschöne illustrierte Ausgabe

Die Schneekönigin - Olga Poljakowa, Hans Christian Andersen

Inhaltsangabe

Schon immer waren Kay und Gerda beste Freunde. Als aber ein verzauberter Splitter sein Herz trifft, wird Kays Herz zu Eis. Niemand kann ihm helfen, und schließlich folgt er sogar der Schneekönigin in ihr Reich aus Schnee und Eis. Gerda ist verzweifelt und begibt sich auf eine abenteuerliche Reise, um ihn zu retten. Das vielschichtige Märchen von Hans Christian Andersen, sprachlich behutsam überarbeitet und mit stimmungsvollen Illustrationen von Olga Poljakowa.

 

Meine Meinung

Dieses Buch musste einfach bei mir einziehen, schon allein aus dem Grund, dass ich illustrierte Bücher liebe. Da wird man einfach nochmal Kind und schätzt dies heute irgendwie nochmal viel mehr, als damals.

 

„Die Schneekönigin“ war bereits das Lieblingsmärchen meines Vaters, demnach kenne ich die Story natürlich. Mit den Jahren habe ich allerdings gemerkt, dass sich da einige lichte Momente eingeschlichen haben, das heißt Details wie die Räuber waren mir nicht mehr bekannt und nun dankbar über die recht flotte Auffrischung.

Denn mit 64 Seiten ist dieses Buch ein Genuss für eine Stunde der Ruhe und des Abtauchens.

 

Warum Gerda und Kay hier allerdings nur Nachbarn sind und keine Geschwister?

Ich hatte sie als Geschwister in Erinnerung.

In diesem Buch rettet Gerda also ihren Freund Kay, der in den Fängen der Schneekönigin ist.

 

Geeignet ist dieses Buch für jung und alt und aufgrund der Länge ist es auch fantastisch als Vorlesebuch geeignet. Das Bilder angucken wird hier jede Altersklasse begeistern (einen Einblick bekommt ihr im oben eingefügten Link).

 

Mein Fazit

Ein toller und vor allem wunderhübscher Abstecher in eines meiner Lieblingsmärchen. Dieses Buch wird in Ehren gehalten, denn als Kinderbuch ist es hervorragend geeignet. Kurze Kapitel und ein super Schreibstil.