16 Follower
20 Ich folge
LeseBlick

LeseBlick

Ich lese gerade

The Monster Man of Horror House: Roman
Heike Schrapper, Danny King
Bereits gelesen: 35 %
Das Lied von Eis und Feuer 03: Der Thron der Sieben Königreiche
George R.R. Martin, Andreas Helweg
Bereits gelesen: 280/576 pages
Fireman: Roman
Ronald Gutberlet, Joe Hill
Bereits gelesen: 250/960 pages
Calendar Girl - Verführt: Januar/Februar/März (Calendar Girl Quartal 1)
Christiane Sipeer, Graziella Stern, Friederike Ails, Audrey Carlan
Bereits gelesen: 170/369 pages
Tess: Roman
Thomas Hardy, Helga Schulz
Bereits gelesen: 98/592 pages
Dornen des Glücks (Das Erbe von Foxworth Hall, #3)
Michael Görden, V.C. Andrews
Bereits gelesen: 200/416 pages
Mansfield Park.
Jane Austen
Bereits gelesen: 310/576 pages

Weniger Handlung, dennoch geht es spannend weiter

The Club - Match: Roman - Lauren Rowe, Lene Kubis

Inhaltsangabe

Sie haben mit dem Club abgeschlossen, aber der Club noch nicht mit ihnen

Nach ihrem gemeinsamen Kurzurlaub müssen sich Jonas und Sarah neuen Herausforderungen stellen. Zum einen steht ihre frische Liebe immer wieder auf der Kippe, zum anderen ist Sarahs Leben plötzlich in Gefahr, denn der Club hat ihren Verrat nicht vergessen. Jonas will sie in Sicherheit wissen und überredet sie, bei ihm einzuziehen. Doch schon bald erkennt Sarah ihn fast nicht wieder. Immer wieder verlässt er unter fadenscheinigen Vorwänden die Wohnung, und schließlich kann Sarah nicht mehr anders: Sie schnüffelt in seinem Handy herum – und stellt zu ihrem Entsetzen fest, dass er an dem Abend ein Club-Match hat..

 

Meine Meinung 

Wer meine Rezension zum Reihenauftakt gelesen hat, weiß, dass mir dieser recht gut gefallen hat. Wer die Rezension gern lesen möchte, darf dies hier tun.

Am ersten Band gefielen mir vor allem die beiden Charaktere, die Grundidee und die Worte, die im Buch gefallen sind.

 

Am Ende von The Club – Flirt kamen Jonas und Sarah aus dem Urlaub und standen vor Sarah’s Wohnung, in der kurz zuvor eingebrochen sein muss. Bedeutend ist, dass ihr Laptop fehlte, auf dem nachgewiesen werden kann, dass sie als Aufnahmeassistentin Kontakt zu einem Mitglied aufgenommen hat und dies sieht der Club gar nicht gerne.

Um genau diesen Punkt dreht sich der zweite Band ausschließlich. Hinzukommt, dass Jonas aufgrund seiner Vergangenheit große Probleme hat zu seinen Gefühlen zu stehen und die großen drei Worte einfach nicht über die Lippen gehen wollen.

 

Das durch die Angst vor dem Club bzw. den Folgen des „Verrates“ kommt ein wenig Thrill in die Story, was ich gar nicht so schlecht finde. Jonas wird von der Autorin in die Beschützerrolle gesteckt und sieht in jedem Mann, der Sarah zu nahe kommt einen Beauftragen des Club. Und dann ist da dieser eine Mann, bei dem er sich ganz sicher ist…

 

Wie auch im ersten Band sind die Sexszenen im zweiten zu Genüge enthalten und auch ansprechend für alle, die gern in diesem Genre lesen.

 

In Hinsicht auf die Charaktere entwickelt sich meiner Meinung nach Jonas sehr gut. Sarah macht im zweiten Band für mich einen Schritt zurück, was ich sehr schade finde. Allerdings hege ich noch Hoffnung, dass sie im dritten Band wieder besser in Erscheinung tritt. Positiv fand ich, dass nun auch Jonas Zwillingsbruder Josh eine größere Rolle einnimmt. Bin gespannt, ob er nur einen kurzen Auftritt in der Reihe hat oder ob dieser noch bedeutender wird.

____________________________________________________________

 

Für mich der größte Minuspunkt dieses Buches ist, die fehlende, komplexe Handlung. Natürlich geht es um den Club und ob von deren Seite noch etwas kommen wird. Allerdings gab es einige Szenen, die bestimmte Emotionen, wie Angst, Trauer und ähnliches hervorrufen sollten und die Reaktion der betroffenen Charaktere war für mich sehr oft überhaupt nicht nachzuvollziehen. Vor allem Sarah war hier der treibende Keil, der anstatt zu weinen oder wütend zu reagieren plötzlich den Hebel umlegte und nach Sex gierte. Diese Reaktion hat mich immer wieder aus der Story geworfen.

 

Mein Fazit

Band 2 der Reihe kann nicht mit dem Reihenauftakt mithalten. Bringt allerdings eine neue spannende Idee mit sich und sorgt am Ende für einen fiesen Cliffhanger, so dass ich die Reihe natürlich weiterverfolgen möchte und ich denke, dass es auch anderen Lesern so gehen wird. Dank des tollen flüssigen Schreibstils freue ich mich im August auf den dritten Band um den Club.