16 Follower
20 Ich folge
LeseBlick

LeseBlick

Ich lese gerade

Der Junge auf dem Berg
John Boyne, Ilse Layer
Bereits gelesen: 190/304 pages
Möge die Stunde kommen: Die Clifton Saga 6 - Roman
Martin Ruf, Jeffrey Archer
Bereits gelesen: 450/592 pages
The Monster Man of Horror House: Roman
Heike Schrapper, Danny King
Bereits gelesen: 35 %
Das Lied von Eis und Feuer 03: Der Thron der Sieben Königreiche
George R.R. Martin, Andreas Helweg
Bereits gelesen: 280/576 pages
Fireman: Roman
Ronald Gutberlet, Joe Hill
Bereits gelesen: 250/960 pages
Calendar Girl - Verführt: Januar/Februar/März (Calendar Girl Quartal 1)
Christiane Sipeer, Graziella Stern, Friederike Ails, Audrey Carlan
Bereits gelesen: 170/369 pages
Tess: Roman
Thomas Hardy, Helga Schulz
Bereits gelesen: 98/592 pages
Dornen des Glücks (Das Erbe von Foxworth Hall, #3)
Michael Görden, V.C. Andrews
Bereits gelesen: 200/416 pages
Mansfield Park.
Jane Austen
Bereits gelesen: 275/576 pages

Snuff- Movie erklärt

Snuff Killers: Der Klassiker des Extreme Horror - Jesus F. Gonzalez

Inhaltsangabe

Für Lisa und ihren Mann soll es ein romantisches Wochenende werden. Sie will ihm endlich sagen, dass sie ein Baby erwartet. Aber dann sind da die fremden Männer. 
Sie wollen Lisa zum Star machen. 
Zu einem Filmstar. 
In einem Snuff-Movie… 
Lisa erwartet ein grausamer Tod, live vor der Kamera. Doch viel grausamer ist all das, was Lisa tun wird, um zu überleben.

 

 

Meine Meinung

Mein erstes Buch von Jesus F. Gonzalez und gleich der Prolog zeigt uns Lesern auf, wie es im weiteren Verlauf zugehen wird. Augen werde ich bei Menschen dank ihm nun unter einem anderen Gesichtspunkt beachten.

 

Leser, die in diesem extrem tollen Genre lesen, können mit Snuff etwas anfangen. Auch mir war der Begriff bekannt, da der Festa Verlag dieses Thema nicht zum ersten Mal in ihren Büchern aufgreift. Aber ich war dennoch gespannt, weil ich mir erhofft habe, dass es hier nicht nur zur Sache geht, sondern es für Nichtwissende auch ein paar kleine Erklärungseinheiten gibt.

Beim Lesen und auch nun im Nachhinein kann ich sagen, dass der Autor dieses Thema sehr sehr gut dargestellt hat. Sowohl eventuelle Motive, als auch Methoden.

In Hinsicht auf die reine Thematik Snuff bin ich also begeistert.

 

Snuff- Filme selbst gehören (aktuell) noch zu den modernen Sagen, da es keine real veröffentlichen Aufnahmen gibt. Aber die Psyche mancher Menschen ist böse und tief und ich bin überzeugt, dass dieser Bereich irgendwann Realität wird, auch wenn es erschreckend ist daran zu denken. Aber was gab es bisher noch nicht?

 

Lisa und Brad, beide Anwälte wollen eigentlich ein romantisches Wochenende verbringen und dann kommt alles anders. Ein Drängler bei der Autofahrt lässt ein Horrorszenario vom Feinsten beginnen. Im Klappentext werden sie als die fremden Männer betitelt. Auch diese sind gestandene Personen. Bei Büchern aus dem Festa Verlag ist man bei gewaltsamen Themen, inklusive Sex, sehr häufig mit Hinterwäldlern konfrontiert. Diese Grundidee nimmt der Autor Gonzalez nicht auf und ich finde es gut! Es zeigt, dass es auch ansonsten in unserer Welt viele kranke Menschen unter uns „Normalen“ gibt.

 

Ein weiterer Pluspunkt des Buches, ist, dass der Autor mit uns Lesern spielt. Gerade das Kopfkino eines Jeden kurbelt er sehr gut an. Ganz spezielle Dinge muss man einfach nicht detailliert vor Augen haben. Alles die „Snuff Killers“ bereits gelesen haben, haben da denk ich eine ganz spezielle Stelle vor Augen, bei der mir die angebrachten Beschreibungen eindeutig gereicht haben. Mein eigenes Kopfkino ging natürlich darüber hinaus.

 

Den Schreibstil empfand ich sehr angenehm und meinem Empfinden nach teilt sich das Buch spannungstechnisch in drei Teile ein, wobei der Anfang und das Ende (vor dem richtigen Ende) genau nach meinem Geschmack waren.

 

Und welcher Leser mag nicht diesen Moment, in dem er sich selbst die Frage stellt

WIE HÄTTE ICH IN DIESER SITUATION AGIERT?

 

Auch hier sehr spannend. Ich hoffe natürlich an erster Stelle, dass wir nie jemand so krankem begegnen. Aber die Fragestellung ist dennoch interessant.

Denn gerade der Charakter Lisa, der hier eine große Rolle spielt, lädt ordentlich Schuld auf sich.

____________________________________________________________

 

Für mich das größte Manko waren hier die Charaktere. Anfangs sehr authentisch, verblassen sie im Verlauf und vor allem im Mittelteil sehr stark. Anfänglicher Kampfgeist und Wille wird mir hier zu stark ins Weinerliche und Passive abgeändert. Für mich so stark, dass es schon fast nicht nachvollziehbar ist.

 

Das dieses Buch für mich zu einem Hit geworden wäre, hätte mich der Mittelteil mit seinen Charakteren und auch der Epilog mehr begeistern müssen.

 

Mein Fazit

Ein Klassiker des Extreme-Horrors, welcher mich gut unterhalten hat und mich mitgenommen hat, in eine Welt, die man nicht unbedingt kennenlernen möchte, welche aber super dargestellt wurde.

Aus dem Buch von Gonzalez nehme ich folgende Wörter mit, bei denen es immer wieder Klick machen wird: Auge, Baby, Oma.

Interessante Kombi oder?