16 Follower
20 Ich folge
LeseBlick

LeseBlick

Ich lese gerade

Böses Kind: Der erste Fall für Kommissar Henry Frei
Martin Krist
Bereits gelesen: 34 %
Kleine große Schritte: Roman
Jodi Picoult, Elfriede Peschel
Bereits gelesen: 106/592 pages
Bleiche Knochen: Der erste Fall für Katie Maguire
Graham Masterton
Bereits gelesen: 226/448 pages
The Monster Man of Horror House: Roman
Heike Schrapper, Danny King
Bereits gelesen: 35 %
Das Lied von Eis und Feuer 03: Der Thron der Sieben Königreiche
George R.R. Martin, Andreas Helweg
Bereits gelesen: 280/576 pages
Fireman: Roman
Ronald Gutberlet, Joe Hill
Bereits gelesen: 250/960 pages
Calendar Girl - Verführt: Januar/Februar/März (Calendar Girl Quartal 1)
Christiane Sipeer, Graziella Stern, Friederike Ails, Audrey Carlan
Bereits gelesen: 170/369 pages
Tess: Roman
Thomas Hardy, Helga Schulz
Bereits gelesen: 98/592 pages
Dornen des Glücks (Das Erbe von Foxworth Hall, #3)
Michael Görden, V.C. Andrews
Bereits gelesen: 200/416 pages

Die Sphäre der Macht

Oxen. Das erste Opfer: Thriller (OXEN-Trilogie) - Jens Henrik Jensen, Friederike Buchinger

Inhaltsangabe

Niels Oxen, ein schwer traumatisierter Elitesoldat, zieht sich in die Einsamkeit der dänischen Wälder zurück, um seinen inneren Dämonen zu entkommen. Doch bei einem nächtlichen Besuch des Schlosses Nørlund wird er zum Hauptverdächtigen in einem Mordfall: Hans-Otto Corfitzen, Exbotschafter und Gründer eines Thinktanks, wurde auf dem Schloss zu Tode gefoltert. Oxen gerät in die Fänge des dänischen Geheimdienstes. Seine einzige Chance: Zusammen mit der toughen Geheimdienstmitarbeiterin Margrethe Franck muss er die wahren Täter ausfindig machen. Die Spuren führen zu einem übermächtigen Geheimbund.

 

 

Meine Meinung 

Dieser Reihenauftakt ist mir vor Monaten in der Verlagsvorschau schon in die Augen gesprungen. Vor allem aufgrund des sehr groß dargestellten Titels, bei dem eigentlich so gar nicht weiß, was er bedeutet, wenn man den Klappentext nicht zur Hilfe nimmt. Allerdings kam mir das Buch erst wieder in den Sinn, als ich Verlagspost bekam. Solche Überraschungsmomente halten meistens wirklich tolle Bücher bereit.

 

Ein ehemaliger, traumatisierter Elitesoldat. Dieser Punkt hat mich nach dem Lesen der Inhaltsangabe wohl am meisten interessiert. Zu dem bin ich nach den Romanen von Jussi Adler-Olsen ein Fan von Thriller, welche in Dänemark spielen.

Bei dem angesprochenen Geheimbund hatte ich schon meine Vermutung, dass es in die politische Richtung geht. Eigentlich nicht mein Thema, aber nach einigen Seiten hatte mich der Autor bereits gepackt und ich musste unbedingt wissen, wie die Reise von Niels Oxen verlaufen wird.

 

Auf der einen Seite haben wir den Ex-Elitesoldat Niels Oxen, welchem in der dänischen Militärgeschichte großes Ansehen gehört. Durch verschiedene Zufälle geriet er in die Ermittlungen zu einem Todesfall, dem bereits mehrere der gleichen Art vorausgegangen sind.

Jemand tötet zuerst den treuen Begleiter als Warnung und anschließend befindet sich der Besitzer in Gefahr. Alle Männer gehören in irgendeiner Weise der höheren politischen Gesellschaft an. Wieso müssen diese Männer sterben?

 

Niels Oxen wird im Waldgebiet Rold Skov, wo er eigentlich nur Abgeschiedenheit und Ruhe vor der Zivilisation sucht, von dem dänischen Geheimdienst aufgegriffen.

Dieser hat Oxen im Auge. Als Täter? Oder als Helfer?

Aufgrund seiner Fähigkeiten soll er zur Aufklärung des Falles beitragen und gerät immer mehr in den Strudel der mysteriösen Morde.

An seiner Seite steht Margrethe Franck, Geheimdienstmitarbeitertin und diese Franck-Oxen-Allianz hat mir in diesem Buch sehr gut gefallen. Beide Charaktere erscheinen geheimnisvoll, man erfährt nur häppchenweise von ihrer Vorgeschichte. Beide wissen nicht, ob sie ihrem Gegenüber Ver- oder Misstrauen entgegen bringen sollen. Eine absolut spannende Mischung.

Zudem hat Niels Oxen immer wieder mit den Sieben zu kämpfen.

Diese Sieben kehren in Flashbacks zu ihm zurück.

Der Auslöser sind verschiedene Erlebnisse in den Kriegsgebieten, in denen Oxen diente.

Für mich ein sehr interessantes begleitendes Thema zum eigentlichen Fall.

 

Gemeinsam versuchen sie den Feind in diesem Machtspiel zu entlarven, aber das ist einfacher als gedacht, denn hier sind höhere Instanzen involviert, welche wissen sich zu verstecken.

 

Dieser erste Band der OXEN-Trilogie konnte mich wirklich neugierig machen. Spannende Charaktere kann Jens Henrik Jensen dem Leser mit Oxen und Franck auf jeden Fall bieten. Des Weiteren erfahren wir im rauen Dänemark, wie der Kampf gegen eine große Macht angesagt wird. Das Buch bietet neben einem sehr gut leserlichen Schreibstil packende Wendungen, actionreiche Situationen und ein Ende, welches man so nicht stehen lassen kann.

Das Spiel ist noch nicht vorbei!

 

Mein Fazit

Vor allem der Charakter Niels Oxen hat es mir angetan. Seine Figur ist einerseits ausgereift dargestellt, andererseits bedient sich der Autor hier noch so vieler Lücken und Geheimnisse, welche ich unbedingt in Erfahrung bringen möchte.

Kann Oxen den Kampf gegen den Geheimbund gewinnen und hat er Mut und Kraft sich seinen eigenen bösen Geistern entgegenstellen?

Ich werde diese Reihe auf jeden Fall weiterverfolgen!

Leseempfehlung für alle Leser, die sich ebenso in den OXEN-Wahn reinlesen möchten.