22 Follower
21 Ich folge
LeseBlick

LeseBlick

Ich lese gerade

Das Haus zur besonderen Verwendung: Roman
John Boyne
Bereits gelesen: 264/560 pages

Eine Reise durch die Zeit

Cronology - Marc Gore

Der Name ist Programm: Marc Gore.
Wer sich auf ihn einlässt, weiß genau, was ihn erwartet:
Gewalt und Sex, Schmutz und Sperma, voller Blut und Gedärm.
Sind Sie bereit, einen Blick in die Abgründe menschlicher Perversionen zu wagen?

In eine Welt des blutigen Grindhousekinos, in der Kettensägen zu donnerndem Metalsound Knochen zerfetzen, während die Opfer mit ihren Todesschreien grausige Chorgesänge anstimmen?

In eine Welt des schlechten Geschmacks und Nihilismus?
Dann steigen Sie ein und machen sich auf eine wilde Sleaze-Achterbahnfahrt gefasst.

AB 18 JAHRE!!! 

 

Meine Meinung 

Dieses blutige Buch wurde mir zum rezensieren vom Autor zur Verfügunge gestellt.

Gestern ist es an meine Bloggerkollegin Diana übergegangen, von der wir dann zeitnah auch ihre Meinung zum Buch lesen werden.

 

„Cronology Part 1“ ist eine Anthologie, welche aus einem grandiosen Vorwort vom Autor Torsten Scheib und dreizehn Geschichten besteht.

Dreizehn Geschichten und jede hat es in sich!

 

Kakerlakenfraß

Blutrache der Geschändeten

Chopper – Der Schänder

Nevada Slut Tortures

Orgiastic – Nächte der blutigen Exzesse

Bloodsucking Adipose Goddess

Two Crude Ones

Bloodsucking Whore

The Grinning Death

Monster Squad

Psycho Route 66

The Terror Of Alabama

Creature in the Cellar

 

Allein diese Titel haben es schon in sich oder?

Der Titel des Buches umfasst nicht nur das Wort CRONOLOGY, sondern auch den Zusatz Part 1. Ob sich der Autor da eventuell einen Part 2 offen hält?!

Der erste Teil beinhaltet auf jeden Fall Storys, welche der Autor in den Jahren 1998 bis 2011 verfasste, wobei er zwischen 2003 und 2010 eine Schaffenspause eingelegt hatte.

 

Was macht das Buch so besonders?

Zu allererst mochte ich es sehr, dass der Autor zu Beginn jeder Story ein paar persönliche Worte losgeworden ist. Hier ging es zum Beispiel um den Entstehungsprozess oder kurze Andeutungen, an welchen Themen er sich orientiert. Und er ist so nett und warnt die Leser vor seinen Geschichten.

 

Und dann spürt man beim Lesen genau, welche Zeit des Horrors vorherrschend war. Die Geschichten rund um die 2000er unterscheiden sich meiner Meinung nach von den aktuelleren. Das ist absolut nicht schlecht, aber man merkt, wie auch der Autor mit seinen Storys wächst. Ich fühlte mich ja in den ersten Geschichten wieder zurück versetzt in meine Jugendjahre. Die Jahre, in denen man heimlich die ersten Horrorfilme geschaut hat und dann nachts nicht schlafen konnte.

Dem Teufel sei Dank, dass ich nun ein großes Mädchen bin und mit dem Gelesenen umgehen konnte und keine schlaflosen Nächte folgten.

 

Die Geschichten an sich haben eine angemessene Länge. Es gibt mal eine etwas kürzere und mal eine etwas längere, aber im Großen und Ganzen genau on Point, um eine Handlung aufzubauen und den Leser dann fortan einfach nur noch zu schocken.

 

Mein Fazit

Bei Anthologien fällt mein Fazit immer etwas länger aus, einfach, weil ich zu jeder Story noch kurz etwas sagen möchte.

 

Kakerlakenfraß - 4 Sterne

Für mich ein Horrorklassiker in dieser Sammlung, der einen guten Einstieg verspricht.

 

Blutrache der Geschändeten – 4 Sterne

Diese Story war so typisch Highschool America, aber dennoch so gut!

 

Chopper – Der Schänder – 5 Sterne

Böse, brutal und mit einer mega überraschenden Wende.

 

Nevada Slut Tortures – 5 Sterne

3 Frauen klingeln bei 3 Männern, welche im Wald leben. Klingelts. Ja, so kommt es und ja, ich habe es genossen.

 

Orgiastic – Nächte der blutigen Exzesse – 4 Sterne

Das war die Story, an der ich am meisten an meine Grenzen kam.

Gaaaaanz Böse. Trigger: Baby.

 

Bloodsucking Adipose Goddess – 5 Sterne

Ich habe mich köstlich amüsiert. Danke, dass du uns diese Geschichte nicht vorenthalten hast.

 

Two Crude Ones – 3 Sterne

Ich weiß nicht, ob es hier am Thema allgemein lag oder weil die Beiden im Buch vielen Lesern bekannt sein werden.

 

Bloodsucking Whore – 4 Sterne

Die Geschichte mit der geballtesten Ladung Metal, die ich je gelesen habe.

 

The Grinning Death – 4 Sterne

Stellt tatsächlich die Fortsetzung einer der Geschichten dar. Seid gespannt.

 

Monster Squad – 5 Sterne

Die längste Geschichte und auch die umfangreichste Story.

Hier bleibt mir nur zu sagen: ich hätte auch gern einen Charles!!!

 

Psycho Route 66 – 5 Sterne

Altbekanntes Thema, aber mit einer krassen Wende!

 

The Terror Of Alabama – 4 Sterne

Für mich die freakigste Story, die aber viele Geschmäcker treffen wird.

 

Creature in the Cellar – 4 Sterne

Es gibt diese und diese Monster unter uns!

 

GANZ KLARE LESEEMPFEHLUNG

Für alle ÜBER 18 Jahre.

Der Autor vereint hier Serienkillerstories mit Kannibalismus und vielem vielen mehr.